Religionen kennenlernen. Stadt Göttingen - Vielfalt: "Religramme - die Gesichter der Religionen"


bekanntschaftsanzeigen münchen

Die Idee: Wenn wir uns in Offenheit kennenlernen, wachsen Beziehungen. Auch über die Woche der Religionen hinaus.

single freizeit dresden

Radikalisierung ist ein stark diskutiertes Thema. Mit vielen Vorurteilen belastet, ist es schwierig die Diskussion zu öffnen und nicht nur wieder zu schubladisieren.

worauf stehen männer beim flirten

In der Diskussion im Kino Riffraff singletrails karlsruhe Zürich wurde der sehr aufwühlende Film kontextualisiert und hervorgehoben, wie wichtig es ist, dass dieses Thema neu diskutiert wird, ohne Schubladisierungen und ohne Vorurteile.

Interreligiöser Dialog: Was theoretisch tönt, passiert immer zwischen Menschen — mit ihren vielfältigen Zugehörigkeiten und Lebenserfahrungen. Die einladende und offene Atmosphäre religionen kennenlernen zu einem gelungenen Abend bei. Wie weit bin ich bereit, auf gewisse Grundsätze zu verzichten, beispielsweise dem Praktikumsplatz zuliebe? Diskutieren Sie mit uns aktuelle Themen an der Woche der Religionen! Welche Erfahrungen und Fragestellungen verbinden die Menschen unterschiedlicher Religionen?

Ein Besuch lohnt sich — bei der Ausstellung wie auch bei der Woche der Religionen! Hände geben Halt, sind Berührungsfläche zwischen Menschen, falten sich zum Gebet, wehren Ungewolltes ab, können kommunizieren, wenn die Sprache versagt … Der Austausch in Fribourg im Rahmen der Woche der Religionen gab Denkanstösse — wie viele spannende Veranstaltungen in dieser Woche!

Doch das ist nicht das Ende: In Nidwalden und der ganzen Schweiz geht es noch die ganze Woche weiter mit einem spannenden Programm. Ein stimmungsvolles Lichterfest mit Gästen aus verschiedenen Religionen kennenlernen.

Religionen kennenlernen

Unterwegs in der ganzen Schweiz: Woche der Religionen Kann der Koran überhaupt übersetzt werden? Zürich, 3.

Grosse Diskussionen darum, wie der Koran zu interpretieren ist und ob man ihn abgekoppelt von der arabischen Sprache überhaupt noch in seiner Gänze verstehen kann, beschäftigen die muslimische Welt seit geraumer Zeit.

Wer der Problematik der Übersetzung des Korans auf den Grund gehen möchte, muss sich mit den weit zurückliegenden Ursprüngen des Korans, den Wirrungen rund um seine Niederschrift wie auch der Komplexität der arabischen Sprache auseinandersetzen.

Sind Koranübersetzungen religionen kennenlernen als Koran zu bezeichnen und kann man den Koran überhaupt übersetzen ohne seine spirituelle und inhaltliche Botschaft zu verfälschen? Mit diesen und vielen weiteren Fragen näherte sich der Referent diesem komplexen Thema an. November Verwurzelt im Glauben und gleichzeitig offen und respektvoll gegenüber Menschen aus anderen Religionen: Wenn Allaaoui Aabdellaoui über Gebete religionen kennenlernen den Weg des Sufismus partnersuche landkreis mühldorf, hört der volle Saal gebannt zu.

Fasten, die innere Reise zu sich und die Verbindung mit dem Universellen — das sei harte Arbeit und verlange mehr, als nur ein Buch zu lesen. Religionen kennenlernen über das Herz könne die Quintessenz wahrgenommen werden, die allem zugrunde liegt. Über Gemeinsamkeiten staunen und interessiert die Unterschiede religionen kennenlernen Die Woche der Religionen ermöglicht unerwartete Begegnungen.

Das Quartierleben gestalten Nidau, 4. November Gute Nachbarschaft, was heisst das in einer multikulturellen Gemeinde wie Nidau bei Biel? Wie leben sie ihre Religion? Wie prägen ihre Werte das nachbarschaftliche Engagement?

Beim Austausch stand nicht die Religion im Zentrum, sondern die Menschen im Quartier, die auf ganz individuelle Weise Motivation aus ihren unterschiedlichen religiösen Überzeugungen schöpfen.

Zusammenleben in religiöser Vielfalt: Die Woche der Religionen fördert den Austausch, schafft Respekt und gibt ein neues Verständnis der eigenen Religion. Festgeschrieben auf dem Stadtplan Luzern, 5. November Wer denkt, der religiöse Stadtplan von Luzern bestehe aus lauter schmucken Kirchen, der irrt.

cafe für singles salzgitter nette leute kennenlernen dortmund

Die Topografie der Glaubensgemeinschaften ist vielseitiger religionen kennenlernen ständig im Fluss. Oft bleibt ihre Schönheit ebenso verborgen wie ihr reiches religiös-kulturelles Innenleben. Der Spaziergang unter der Leitung des religionswissenschaftlichen Seminars der Universität Luzern zeichnete davon ein eindrückliches Bild.

Bühne frei für Flüchtlinge Bülach, 6. Witzig und tiefgründig zugleich erleben sie kleine Freuden, offenbaren aber auch das Grauen, das sie mit sich tragen. Das Theater behält seine Ausstrahlung über den letzten Applaus hinaus: Bei Kaffee und Kuchen vermischen sich Publikum und Akteure — eine Religionen kennenlernen, zu diskutieren und einander kennenzulernen.

  1. Russische frauen kennenlernen seriös
  2. Feste und Religionen kennen lernen mit LearningApps – Religionsunterricht zu Hause

Musik und Tanz als Brücken zu Gott Buochs, 7. November Wer singt, betet doppelt, soll schon der Kirchenvater Augustinus bemerkt haben.

Grüß Gott, Salam aleikum, Schalom, Namasté, Allah-u-Abha, Mo Phat

religionen kennenlernen Sei es der Nidwaldner Betruf, ein tamilischer Tempeltanz, Rezitation von hinduistischen Texten, ein gesungenes jüdisches Abendgebet, ein gregorianisches Religionen kennenlernen oder ein muslimisches Schlaflied: Vielfältige musikalische Perlen erklingen während der Woche der Religionen in der reformierten Kirche in Buochs — alle entstanden zum Lob Gottes. Die Woche der Religionen ermöglicht es, unter anderem in Musik und Tanz Gemeinsamkeiten zu entdecken.

Brot in den Religionen Hermetschwil, 8. Religionen kennenlernen Schwestern, die sich für ein zurückgezogenes Leben entschieden haben, zeigen anlässlich der Woche der Religionen ihr Kloster und die Hostienbäckerei.

Die Gäste erhaschen einen Blick hinter die Kulissen und in das stark reglementierte und ganz Religionen kennenlernen gewidmete Leben. Religionen kennenlernen im Islam dem Brot eher folkloristische Bedeutung zukommt, sind im Judentum das ungesäuerte Brot und die zwei Sabbatbrote wichtig und können im Kloster probiert werden — ebenso wie die Anschnitte, die nach dem Ausstanzen der Hostien übrigbleiben.

Die Blog-Kategorien

Woche der Religionen: Immer wieder Religionen kennenlernen über seine eigene und andere Religionen erfahren. Wie neutral ist der Staat? Basel, 8. Obwohl das Thema sie direkt angeht, diskutieren die Anwesenden konstruktiv, so über das Kopftuch für Frauen in staatlichen Funktionen wie Richterin oder Lehrerin und die Anerkennung von Religionsgemeinschaften, über religiöse Symbole und die Anrufung Gottes in der Präambel der Bundesverfassung.

Dass Diskussionen über diese Themen entstehen, ist natürlicher Ausdruck einer von Migration geprägten Gesellschaft, religionen kennenlernen auch historisch entstandene Rahmenbedingungen immer wieder neu diskutieren und interpretieren muss. Woche der Religionen: Engagiert für religionen kennenlernen konstruktives und respektvolles Zusammenleben.

Ist Rap haram? Basel, 9.