eTA Kanada – Tipps für die richtige Vorbereitung

Eigentlich ist das Erhalten einer Kanada eTA Bewilligung für die Meisten kein Problem. Dennoch gibt es jedoch einige Sachen, auf die Sie aufpassen müssen und Dinge, die Sie im Vorfeld wissen müssen, damit die Kanadaeinreise so stressfrei wie möglich verläuft.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Pass noch eine lange Gültigkeit hat

Für die Erteilung einer eTA sollte Ihr Reisepass in jedem Fall eine verbleibende Gültigkeit von sechs Monaten haben. Die eTA Kanada wird für eine Dauer von 5 Jahren oder der Gültigkeit Ihres Reisepasses ausgestellt, je nachdem, was früher eintritt. Solange Sie im Besitz eines gültigen eTA Visum Kanada sind, brauchen Sie also kein neues beantragen, Sie können dasselbe zur mehrfachen Einreise verwenden.

Wenn Sie also wissen, dass Sie in den nächsten Jahren öfters nach Kanada fliegen sollten, lohnt es sich also auf jeden Fall einen neuen Pass zu beantragen, wenn Ihrer demnächst abläuft.

Achten Sie auf die Eingabe der richtigen Reisepassnummer

Da die Kanada eTA an Ihren derzeitigen Reisepass gebunden ist, müssen Sie bei der Antragstellung zwingend Ihre Passnummer eingeben. Diese finden Sie auf der Fotoseite Ihres Reisepasses rechts oben (Pass-Nr.). Achten Sie unbedingt darauf diese Nummer richtig einzugeben. Falls Sie nämlich einen Tippfehler machen und die eTA Bewilligung auf eine falsche Passsportnummer ausgestellt wird, ist diese nicht gültig und muss neu beantragt werden. Vermeiden Sie also unnötigen Ärger und lassen Sie sich genug Zeit bei der Antragstellung. Sie können diese auch von einem guten Bekannten korrekturlesen lassen, um Fehler besser auschließen zu können.

Beantragen Sie die eTA Bewilligung möglichst früh

Auch wenn die eTA Kanada in den meisten Fällen innerhalb weniger Minuten ausgestellt wird, sollten Sie diese trotzdem so früh wie möglich, am besten sogar noch vor der Flugbuchung beantragen. Denn falls die kanadische Behörden noch weitere Informationen oder Dokumente von Ihnen verlangen, kann sich die Antragstellung deutlich in die Länge ziehen und es Wochen dauern, bis Sie die Zusicherung bekommen. In sehr seltenen Fällen kann der eTA Antrag auch abgelehnt werden. Wenn Sie aber genug Zeit für eTA Kanada einplanen dann können Sie leichter auf lange Wartezeiten reagieren und falls Ihr Antrag wirklich ganz abgelehnt wird, dann vermeiden Sie hohe Stornogebühren.

Stellen Sie sicher, dass alle Reisenden die eTA Kanada zur selben Zeit beantragen

Wenn Sie mit Ihrem Partner, Freunden oder der Familie nach Kanada einreisen, ist es zu empfehlen, dass die eTA Anträge von allen zur ähnlichen Zeit beantragt werden. Denn so stellen Sie zuerst sicher, dass alle die Kanadaeinreisebestimmungen erfüllen und können Sich dann auf die konkrete Urlaubsplanung fokussieren.

Ein etA Kanada ist an sich kein Visum, sondern lediglich eine Einreisebestätigung (also deutscher Staatsangehöriger benötigen Sie kein Kanada Visum). Die eTA Kanada können Sie bequem und unkompliziert in etwa 40 Minuten online beantragen.

Achten Sie auf folgende Falschinformationen bezüglich des Antrag des Visum Oman

Das Sultanat hat seit Frühling 2018 die Einreisebestimmungen, unter anderem auch für deutsche Staatsangehörige und deren Familienmitglieder geändert und vergibt Oman Visa nun lediglich auf elektronischem Wege, die man vor der Anreise beantragen muss.

Da das neue System also noch nicht so lange gültig ist, werden Sie einige Informationen finden, die so nicht korrekt sind, da diese sich noch auf die alten Einreisevorschriften von vor 2018 beziehen. Um Missverständnisse vorzubeugen, sind hier die häufigsten Falschinformationen aufgelistet.

Falschinfo: Das Visum Oman kann nur mit einem omanischen Sponsor beantragt werden

Wenn Sie eine Urlaubsreise in den Oman planen, dann können Sie das Visum elektronisch beantragen und brauchen dafür keinen Sponsor, sondern lediglich Ihren Reisepass sowie Passfoto. Für eine Urlaubsreise benötigen Sie also lediglich ein „unsponsored Tourist Visa“, das wie der Name bereits suggeriert nicht von einem omanischen Sponsor abhängt. Lediglich wenn Sie eine Geschäftsreise in den Oman planen, eine Arbeitsstelle im Sultanat antreten oder dauerhaft in das Sultanat ziehen wollen, müssen Sie ein „Work Visit Visa“, also Arbeitsbesuchvisum bzw. „Residency Visa“, also Einwohnervisum beantragen. Für diese Visaarten werden bestimmte Sponsoren und Nachweise über die genauen Tätigkeiten im Sultanat Oman verlangt. Für eine einfache, touristische Urlaubsreise in das Sultanat benötigen Sie aber auf jeden Fall keinen Sponsor.

Falschinfo: Das Oman Visum kann auch bei Ankunft problemlos ausgestellt werden

Vor der Einführung des neuen Systems war es üblich, dass das Visum erst am Flughafen in Maskat ausgestellt wurde (Visa on Arrival). Da dies jedoch häufig zu langen Warteschlangen geführt hat, entschied sich das Sultanat dazu die Visavorschriften zu ändern und Oman Visa ausschließlich elektronisch und vor geplanter Reise auszustellen. Auch wenn es in der Übergangsphase noch ein Visumsbüro am Flughafen in Maskat gibt, sollten Sie keineswegs darauf vertrauen, dass Sie dort problemlos und vor allem schnell ein Visum bekommen werden. Beantragen Sie das Visum Oman deshalb unbedingt vor Ihrer Reise in das Sultanat.

Falschinfo: Es gibt ein Extra-Visum für den Transitaufenthalt im Sultanat

Auch etwas, dass man vor 2018 beantragen konnte ist das Transitvisum für Zwischenstopps im Sultanat, mit dem man für einige Stunden die Hauptstadt besichtigen konnte. Dieses Transitvisum gibt es nicht mehr. Wenn Sie die Hauptstadt während eines Zwischenstopps im Oman besuchen möchten, beantragen Sie einfach ein Kurzzeitvisum für die Einmaleinreise, falls Ihr Layover nur wenige Stunden dauert und Sie den Transitbereich am Flughafen nicht verlassen, benötigen Sie gar kein Visum.

Sollten Sie noch Unklarheiten bezüglich der neuen Visa Oman haben, so können das Auswärtige Amt oder auch die Royal Oman Police kontaktieren bzw. deren Webseiten aufsuchen.

Einreise Kanada – eTA Kanada Visum

So einfach geht’s:

Keine lästigen Wartezeiten, kein Erscheinen bei der kanadischen Botschaft notwendig, keine horrenden Visagebühren – Die Einreise nach Kanada erfolgt durch die elektronische Einreisegenehmigung (eTA) unkompliziert und kostengünstig – für nur 7 kanadische Dollar pro Person.

Falls Sie eine Urlaubsreise für bis zu sechs Monate in Kanada planen, so brauchen Sie für die Einreise als deutscher Staatsangehöriger kein Visum. Stattdessen können Sie, falls Sie mit dem Flugzeug anreisen, ganz einfach und bequem vor Ihrer Reise die sogenannte elektronische Einreisegenehmigung (eTA) beantragen.

Hierzu benötigen Sie lediglich Ihren Reisepass, eine Kreditkarte sowie einen Computer und gültige E-Mail Adresse, an welche die Einreisegenehmigung für Kanada letztlich verschickt wird.

Das eTA Visum Kanada wird direkt bei der kanadischen Regierung beantragt und falls alles ok ist, bekommen Sie noch innerhalb wenigen Minuten Ihren positiven Bescheid, mit dem Sie dann ins Flugzeug steigen können.

Bei dem online eTA-Antrag werden Sie um persönliche Angaben, wie Nationalität, Geburtsdatum/-ort, derzeitige Wohnadresse sowie Informationen zur geplanten Reise nach Kanada gebeten.

Bitte achten Sie zudem darauf unbedingt die richtige Reisepassnummer anzugeben, da das eTA Kanada Visum an Ihren Reisepass gebunden ist. Nachdem Sie das Formular ausgefüllt haben, werden Sie um Eingabe Ihrer Zahlungsmethode gebeten und sind danach auch schon mit dem Antrag fertig. Im Normallfall bekommen Sie innerhalb weniger Minuten, die Bestätigung der eTA Kanada in Ihrem E-Mail Posteingang (eTA Kanada kann manchmal auch im Spam Ordner landen).

Nur falls Unklarheiten bestehen und die eTA Kanada nicht sofort an Sie verschickt wird, so kann es sein dass Sie innerhalb 72 Stunden um die Einreichung weiterer Dokumente zur Klarstellung gebeten werden. Deswegen wird es dringend empfohlen die eTA für Kanada bereits mehrere Wochen vor Reiseantritt und am besten noch vor der Flugbuchung zu beantragen, auch wenn die Ausstellung der eTA in der Regel in wenigen Minuten erfolgt.

Die eTA Kanada kostet pro Person 7 kanadische Dollar und muss für jede Person, also auch Ihre Kinder, beantragt werden, die in Kanada mit dem Flugzeug einreisen wollen.

7 kanadische Dollar sind umgerechnet nicht einmal 5 Euro. Verglichen mit anderen außereuropäischen Ländern, wo Sie teilweise bis zu hunderte Euro alleine für die Ausstellung eines Visums plus Kosten und Zeit für die Reise zur Botschaft etc.

einplanen müssen, bietet Kanada Ihnen als deutschen Staatsangehörigen eine unkomplizierte und kostengünstige Möglichkeit, um in das Land zu reisen und die vielen Naturparks und Seen, Städte wie Vancouver, Toronto oder Montreal zu besichtigen sowie die kanadische Gastfreundschaft hautnah mitzuerleben.

Die eTA Kanada bietet Ihnen somit die Möglichkeit sich auf die wirklich wichtigen Dinge für die konkrete Urlaubsplanung, wie die Suche nach der besten Unterkunft, Besichtigungspläne, Mietwagen etc. zu konzentrieren, da das eTA Verfahren für die meisten deutschen Reisenden nach Kanada nicht mehr als eine Formalität sein sollte.